Über Microkinesitherapie


Die Wurzeln der Microkinesitherapie – Ganzheitlich und wissenschaftlich ausgerichtet
 

Seit 1984 entwickeln Daniel Grosjean und Patrice Benini, zwei französische Physiotherapeuten und Osteopathen, die Microkinesitherapie. Weiterentwickelt in enger Zusammenarbeit mit Medizinern, Biologen und Physikern stützt sich die Methode auf Erkenntnisse aus Embryologie und Entwicklungsgeschichte des Menschen. Als ganzheitliche Behandlungsform berücksichtigt sie sowohl den naturwissenschaftlichen Ansatz als auch die seelisch-geistige Ebene des Menschen.


„ Während man in traditionellen Medizin der Ansicht ist, dass der Körper, der sich nach einer Störung nicht selbst geheilt hat, dies nicht mehr zu tun vermag, stellt man in der Microkinesitherapie fest, dass dieser Mechanismus sehr wohl weiterexistiert und für eine Selbstheilung eingesetzt werden kann, selbst wenn mehrere Jahre vergangen sind, seit der Organismus die Störung erlitten hat.

Die Möglichkeiten der Wiederherstellung mit Hilfe dieses Verfahrens sind weitaus größer, als man anfangs glaubte. Das liegt ganz einfach daran, dass es sich um einen natürlichen Mechanismus handelt, der die großen Gesetze des Lebens in Gang setzt. Was könnte man also besser tun, als sich diesen Gesetzen unterzuordnen und Gewinn aus ihnen zu ziehen.“

Daniel Grosjean ( „Pacifier Corps Et Memoires“ , 1992)


Besuchen Sie die offizielle französische Seite unter www.microkinesitherapie.com

© Microkinesitherapie Grosjean-Benini e.V. 2017 | Datenschutz | Administration

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok